Schweinegrippe und kein Ende

Ob Fernsehnachrichten, Zeitung, oder in der täglichen Konversation, die Schweinegrippe ist derzeit einfach nicht zu umgehen. Aber, Verzeihung, es heißt ja jetzt gar nicht mehr Schweinegrippe, sondern - wie war das noch? amerikanische Grippe? novel flu? Was auch immer. Sicher ist wohl, dass das ach so schlimme neue Virus ja gar nicht das Schweinevirus ist ... offensichtlich ist es eine im Menschen entstandene Mutation, denn, wie man in der Süddeutschen vom 04.05.09 lesen kann:

"In Kanada infizierte ein Mann höchstwahrscheinlich eine Schweineherde mit der Schweinegrippe. Die kanadische Lebensmittelbehörde CFIA wies das Virus weltweit erstmals in Schweinen nach. Mit hoher Sicherheit habe ein Mexiko-Reisender die Tiere infiziert, der nach seiner Rückkehr Grippesymptome hatte. Sowohl die Tiere, als auch der Mexiko-Reisende erholten sich zusehends oder seien bereits ohne Symptome."

nachzulesen hier:
http://www.sueddeutsche.de/wissen/639/467214/text/

weltweit erstmals in Schweinen nachgewiesen? ja, warum heißt das Ding dann Schweinegrippe? Machen wir nach der Vogelgrippe jetzt die anderen Tierarten durch? Kommt nächstes Jahr die Rindergrippe?

Aber sei es wie es sei - so schlimm wie durch die Medien vermittelt ist das ganze nicht (wie ... überraschend...). ok, es ist ansteckend. Das ist eine normale Grippe auch, ja sogar eine popelige Erkältung ist wahnsinnig ansteckend. ok, man kann dran sterben. das kann man an einer normalen Grippe auch, und da sterben jedes Jahr ca 8000 bis 10000 Menschen allein in Deutschland. Das lockt natürlich keine alte Sau mehr hinterm Ofen hervor, aber die bööhse, gefääährliche Schweinegrippe, an der weltweit wieviel? 150 Leute? gestorben sind, die ist natürlich ein echter Grund zur Panik. (Damit will ich keineswegs den Tod dieser Menschen abwerten, nur die Verhältnismäßigkeit der Panikmache aufzeigen!)
Ok, es gibt keinen Impfstoff dagegen (noch nicht zumindest). Trotzdem rät man zur normalen Grippeimpfung, weil diese vielleicht den Verlauf mildern könnte. Und die Schweinegrippe kriegen vor allem junge, gesunde Menschen... hmmm... war das nicht die Gruppe der Menschheit, die kaum zur Grippeimpfung geht? Versucht da die Pharmaindustrie, ein bisschen Wirtschaftskrise abzuwenden? Apropos Pharmaindustrie - was ist eigentlich mit den Millionen Packungen Tamiflu passiert, die im Zuge der Vogelgrippe (die ja auch keiner gekriegt hat) für den Notfall angeschafft wurden? Könnte es sein dass deren Verfallsdatum naherückt? Und die deswegen auch ganz toll gegen Schweinegrippe helfen? So ein glücklicher Zufall aber auch, dass es diese Grippeart nun gibt!

Apropos Wirtschaftskrise... die Nachrichten darüber gehen im Zuge der panikverbreitenden Berichterstattung über die pöööhse Schweinegrippe ja auch unter. Ob da wohl ein kleines bisschen Absicht dahintersteckt?

Fragen über Fragen....

Ein guter ARtikel hierzu: http://www.zeit.de/online/2009/18/kein-schwein-grippe?page=2

Ich bin ein junger, gesunder Mensch, und ich habe jedenfalls nicht vor, zur Grippeimpfung zu gehen. Oder mir Tamiflu zu holen - ob auf legalem oder nicht ganz so legalem Wege. Und ich bin sicher, ich werde nächstes Jahr auch noch leben. Um Zeuge der nächsten, böööhsen Grippeart zu werden.

4.5.09 11:30

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen