Eine kleine Beschäftigungstherapie

Eine Übung zur Kommunikationskompetenz. Soweit, so gut, denkt man sich. In 10-15 Minuten ein Kurzreferat (ca. 2 Minuten) zu einem unpersönlichen Thema vorbereiten - no problem. Aber wohl ein Problem:

Die vorgeschlagenen Themen. Voila, eine Auswahl:
Helmpflicht für Waldameisen (Ja, unbedingt! Man könnte einen Haufen 1-€- Jobber damit beschäftigen, den Ameisen die Helme anzuziehen!)

Sollte sich Thomas Gottschalk die Haare schwarz färben? (das lass ich mal unkommentiert )

Jodelkurs für Erstklässler?

Regenschirme mit UV-Schutz?

Und mein persönlicher Favorit: Freiheit für Gummibärchen? Na, aber klar! Weg mit der Tüte, her mit den Bärchen!

Ob solch toller Themen wundert es wohl nicht, dass sich seit 2 Stunden alle davor drücken, mit der "Diskussion" anzufangen... betretenes Schweigen und angestrengtes Starren auf den Bildschirm folgt jedem zaghaften Versuch unseres Wärters, jemanden zum anfangen zu bewegen.

29.4.09 13:08

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen